Viele neue Ideen bei der Zukunftswerkstatt

Zu einer „Zukunftswerkstatt“ hatte der AK Asyl Sulz eingeladen. Unter der Leitung von Hans-Ulrich Händel, Beauftragter für Bürgerengagement, Bürgerbeteiligung und Integration bei der Stadtverwaltung Sulz, diskutierten 80 Engagierte – darunter viele Geflüchtete – über die Weiterentwicklung in den kommenden Jahren.

Im Backsteinbau wurde bei einer Zukunftswerkstatt engagiert über die Zukunft des AK Asyl beraten.

Im Backsteinbau wurde bei einer Zukunftswerkstatt engagiert über die Zukunft des AK Asyl beraten.

„Unsere Zukunftswerkstatt brachte eine Fülle von Ideen und Anregungen, wie wir die Zukunft des AK Asyl gestalten können“, resümierte Gerold Knispel vom Lenkungskreis. Am 11. April beginnt die Auswertung der Ergebnisse.

Der Schwarzwälder Bote hat über die Zukunftswerkstatt berichtet: Integration braucht Gesichter