Verschoben: Supervisionstreffen am 15. August

Beim ersten Supervisionstreffen des AK Asyl im April fand ein guter Austausch zu verschiedenen Themen statt, die uns in der ehrenamtlichen Arbeit mit Geflüchteten begegnen können. Wir haben daher vereinbart, die Treffen fortzuführen.

Dabei können gerne Interessierte, die beim ersten Treffen nicht dabei sein konnten, dazukommen.

Unser nächstes Treffen ist am

Freitag, 15.08.2017, von 18.00 – 20.00 Uhr

der Ort wird noch bekanntgegeben.

Moderieren werde wieder Anke Eyrich und Elke Börnard.

Bitte geben Sie uns über das Formular eine kurze Nachricht, wenn Sie teilnehmen möchten. Auch eine kurzfristige Teilnahme ohne Anmeldung ist möglich.

Was ist Supervision?

Supervision ist eine Methode, die aus den Berufsfeldern kommt, in denen Menschen mit Menschen arbeiten (pädagogisch, medizinisch, psychologisch). Sie wird dazu genutzt, um über die Themen und Herausforderungen zu sprechen, die uns in der Arbeit begegnen.

Wozu dient das?

  • Um in scheinbar verfahrenen Situationen den nächsten kleinen Schritt zu finden
  • Um sich gegenseitig von Erfolgserlebnissen zu berichten
  • Um sich bei Stress und Belastung bei Gleichgesinnten zu entlasten
  • Um einen Blick und eine Rückmeldung von „außen“ zu erhalten
  • Um von anderen zu hören, was bei ihnen geholfen hat
  • Um zu bestimmten Themen neue Informationen zu erhalten

[contact-form to=’supervision@ak-asyl-sulz.de‘ subject=’Supervisions-Treffen‘][contact-field label=’Name‘ type=’name‘ required=’1’/][contact-field label=’E-Mail‘ type=’email‘ required=’1’/][contact-field label=’Kommentar‘ type=’textarea’/][/contact-form]